2008 habe ich die Lehre zur Bekleidungsgestalterin Fachrichtung Damenbekleidung abgeschlossen. Ich habe danach die Berufsmatura und anschliessend die eidgenössische Matura berufsbegleitend nachgeholt.
Vom August 2013 bis August 2018 habe ich an der Universität Basel Religionswissenschaft, Theologie und Osteuropäische Kulturen studiert. Die Liebe zur Bekleidung hat mich auch während dem Studium begleitet, denn ich arbeitete für verschiedene internationale Musicalproduktionen als Dresserin, Waschdame und Schneiderin.

2017 bin ich für ein journalistisches Praktikum bei der Redaktion der Sternstunde Philosophie wieder zurück nach Zürich gezogen. Schreiben und Nähen sind zwei grosse Inspirationsquellen für mich. Nach diversen weiteren journalistischen Aufträgen im Radio und Zeitung habe ich mich aber beruflich für den Weg zurück ins Schneideratelier entschieden.

Seit August 2018 arbeite ich im Stoffladen Pompon in Zürich. Ich arbeite im Verkauf und unterrichte Nähkurse. Bei der Bademodendesignerin Nathalie Schweizer arbeite ich seit März 2018 saisonal im Verkauf und in der Bademodenverarbeitung.

Im Oktober 2019 konnte ich meinen lang gehegten Traum vom eigenen Schneideratelier erfüllen und eröffnete mein Geschäft im Herzen von Zürich direkt am Stauffacher.